Sie befinden sich hier:

Vom Concept Car zum Kennzeichen!

Ein Auto ist mehr als die Summe seiner Teile- IWT Bodensee Maybach- Seminar

Das Maybach- Seminar ist eine öffentliche Vortragsreihe der DHBW Ravensburg, Campus Friedrichshafen. Hier werden aktuelle Themen der Wirtschafts- und Ingenieurs-wissenschaften präsentiert und diskutiert.

 

Unser Projektmanager Maximilian Köppel, mit langjähriger Branchenerfahrung im Bereich Automotiv, hat in diesem Rahmen sein Wissen weitergeben und ein Bewusstsein dafür geschaffen, wie komplex sich die Entwicklung eines neuen Fahrzeugs gestaltet. Am 11. Dezember 2018 begeisterte er ein gemischtes Publikum bestehend aus Studenten, Mitarbeitern der Hochschule sowie Vertretern der regionalen Industrie.

 

Von der Skizze zum Lehmmodell bis hin zum Prototyp hat Maximilian Köppel erklärt, welche Hürden genommen werden müssen, um am Ende ein funktionsfähiges Fahrzeug herzustellen. Beeindruckend dabei waren die vielen Kleinigkeiten, die während dieses Prozesses zu Tage kommen. Funktionen und einfache Mechanismen, die für einen normalen Endverbraucher als selbstverständlich genommen werden, sind meist mit einem nicht ganz unerheblichen Entwicklungsaufwand und hoher Komplexität behaftet.

 

Genau an diesem Punkt kommt die Schnitzer Group ins Spiel. Oft ist diese Komplexität, die sich nicht nur auf ein Bauteil bezieht, sondern auf das Fahrzeug als Ganzes nicht ohne externe Hilfe zu handeln. Auch gibt es viele Themen, die außerhalb des geplanten Standards nicht rund laufen. Dabei unterstützt dann die Schnitzer Group in jeder Phase mit „Systemic Projectmanagement“ um Kosten, Termine, Qualität und eine flüssige Kommunikation aller Parteien zu gewährleisten.

 

Im Anschluss des Vortrags wurde über aktuelle- und Zukunftsthemen der Automobilbranche diskutiert. Allen Zuhörern wurden die großen Herausforderungen noch einmal mehr als deutlich aufgezeigt,Unternehmen der Bodenseeregion sich stellen müssen.